Ausgezeichnete 2013

Folgende Kooperationsprojekte wurden in den vier Sparten Begegnung, Bildung, Kulturleben und Nachwuchs von der Jury des Sparda-MusikNetzWerkes ausgezeichnet:

Sparte Begegnung
Die Auszeichnung wurde der Musikschule der Stadt Jülich für das Projekt „Vokalwerkstatt Jülich“ verliehen. Dieses Vokalprojekt vereint unter dem Motto „Singen ist Klasse“ verschiedene Vokalangebote für Grundschulen, weiterführende Schulen, offene Ensembleangebote, Gesangsunterricht und Stimmbildung sowie flankierende Instrumentalangebote an der Musikschule. Das Sparda-MusikNetzWerk hielt dieses Projekt für auszeichnungswürdig, da die umfassende Konzeption, die in ihrer Breite der erreichten Altersgruppen, Qualitätsstufen und in der Breite des Repertoires sehr vorbildlich ist, überzeugt.


 
 

 

 

 

 
Sparte Bildung
Die Auszeichnung ging an die Josef-Metternich-Musikschule der Stadt Hürth für das Projekt „KommUnity“. Im Rahmen des Projektes kooperierten die Josef-Metternich-Musikschule und die Friedrich Ebert Realschule in Hürth. Das Projekt führt seit einigen Jahren mit herausragend kreativen Methoden Jugendliche unterschiedlicher Kulturen in Musik und Tanz zusammen. Das Sparda-MusikNetzWerk ehrte mit dieser Auszeichnung vor allem den Mut der Pädagoginnen und Jugendlichen, sich auf diesen partizipativen und improvisatorischen Prozess einzulassen.


 
 

 

 

 

 
Sparte Kulturleben
Die Auszeichnung erhielt die Musik- und Kunstschule der Stadt Duisburg für das Projekt „Turlitawa – Eintopf“. In Zusammenarbeit mit dem Verein „art at work“ und dem „Hauschor“ des ROMA-Quartiers „In den Peschen“ machte dieses interkulturelle Projekt der Musikschule ein Angebot zur wirklichen menschlichen Begegnung. Unter anderem wurde ein Projektchor gegründet, der sich der Erarbeitung archaischer Romanes-Lieder und eines internationalen Repertoires widmet. Die Jury des Sparda-MusikNetzWerkes würdigte mit der Auszeichnung das starke Engagement der Projektverantwortlichen, sich den Herausforderungen einer diversen Stadtteilgesellschaft zu stellen, mit künstlerischen Mitteln Antworten zu finden und Alternativen für eine gelingende Gemeinschaft aufzuzeigen.


 
 

 

 

 

 
Sparte Nachwuchs
Die Auszeichnung ging an das Flötenorchester „Gut Klang“ Erftstadt e.V. für das Projekt „Musik grenzt keinen aus“. In enger Kooperation mit dem Familienzentrum St. Kunibert und der Grundschule Gymnich bietet der Verein allen Kindern – unabhängig von den finanziellen Voraussetzungen – ein durchgängiges musisches Bildungskonzept von Angeboten der Früherziehung über Blockflötenunterricht bis zum Unterricht auf den Orchesterinstrumenten. Ziel des Projektes ist es, in einem vielfach auf nationaler Ebene ausgezeichnetem Musikverein mitzuwirken. Das Sparda-MusikNetzWerk sprach sich für diese Auszeichnung aus, da es sich bei diesem Projekt um ein gutes Beispiel für aktive Nachwuchsarbeit handelt und sich in vielfältigen zeitgemäßen Angeboten den jungen Menschen in der Region widmet.


 
 

 

 

 

 
Diese Auszeichnungen waren mit einer finanziellen Anerkennung in Höhe von jeweils 1.000 Euro verbunden.

In diesem Jahr sprach das Sparda-MusikNetzWerk zudem eine lobende Erwähnung in der Sparte Nachwuchs für das Projekt „Kinderkonzert 2013 – The Snowman“ des Euregio Symphonieorchesters VHS Ahaus und des Kinder- und Jugendorchesters Saite an Saite e.V. aus. Bei dem Projekt stellte sich das Kinder- und Jugendsinfonieorchester der Herausforderung Live-Musik zu einem Film zu spielen.